08 Nov

Froodies.de Gutschein: 15% beim Einkauf sparen

Als einer der führenden deutschen Online-Supermärkte bietet Froodies.de den Nutzer von LebensmittelOnline.org ab sofort einen exlusiven Froodies.de Gutschein mit 15 Prozent Rabatt auf sein komplettes Lebensmittelsortiment im Internet an.

Unter www.froodies.de können alle, die frische und qualitativ hochwertige Produkte schätzen, die Online-Variante des Lebensmittel-Shoppings testen und die vielfältigen Vorteile des kompletten Supermarkteinkaufs per Mausklick für sich nutzen.

froodies-logoSo ersparen sich Online-Kunden im Internet-Supermarkt froodies nicht nur unnötigen Einkaufsstress, Fahrtkosten und belastende Schlepperei. Neben wertvoller Zeit, die sonst vielfach auf die Einkaufszeit in herkömmlichen Supermärkten entfällt, sparen sie zusätzlich 15 Prozent beim Einkauf ihrer Lebensmittel. Der attraktive Froodies.de Gutschein gewährt interessierten Online-Käufern besagten Rabatt auf das komplette Lebensmittel-Sortiment des Internet-Supermarktes.

Den Käufern bietet sich eine reichhaltige Auswahl an Nahrungs- und Genussmitteln, inklusive der Sparten Getränke, biologisch erzeugten Lebensmitteln, Baby-Nahrung und Tiefkühlkost. Zusätzlich zählen auch Delikatessen und saisonale Nahrungsmittel, Weihnachtsprodukte beispielsweise, zum Sortiment des Online-Anbieters. Der froodies Gutschein ist ebenso einlösbar für spezielle Wochen-Angebote und Zusammenstellungen für Firmen als Sortiment im Büro.

Die persönliche Lieferung der bestellten Waren erfolgt durch die Froodies.de-Fahrer bereits ab 25 Euro versandkostenfrei in die Stadtgebiete von Münster, Düsseldorf, Dortmund, Wuppertal und Köln. Der Kunde wählt bei der Online-Bestellung aus sechs Tagen der Woche seinen gewünschten Liefertermin. Lediglich an Sonn- und Feiertagen erfolgen keine Auslieferungen.

Bundesweit werden die Onlinebestelllungen der Lebensmittel ab 75 Euro Bestellwert ohne zusätzliche Versandkosten innerhalb von ein bis zwei Werktagen via Standardversand geliefert. Online-Besteller können ihre Froodies.de-Lieferung dann an der bevorzugten Packstation abholen. International bietet Froodies.de die Lieferung, zuzüglich Versandkosten je nach Länderzone, in viele europäische Länder an.

Versandkunden können ihre Online-Supermarkt-Bestellung bequem und sicher per Vorkasse zahlen. Lieferkunden steht die Zahlung per EC-Cash zur Verfügung. Auch Sofortüberweisung, Kreditkarte und PayPal sind mögliche Zahlungswege für froodies-Kunden. Der Online-Supermarkt sichert seiner Kundschaft risikoloses Einkaufen durch die Trusted-Shops-Garantie zu.

Somit genießt jeder Online-Besteller 30 Tage lang volle Geld-zurück-Garantie auf georderte Waren.

25 Sep

Rewe steigt 2011 in Lebensmittel-Onlinekauf ein

Die Lebensmittelgruppe Rewe will ab 2011 Lebensmittel auch online verkaufen. Dabei will Rewe einen etwas anderen Weg als seine Konkurrenten Amazon Lebensmittel oder Edeka24 einschlagen. Rewe-Chef Alain Caparros kündigte zwei Konzepte an. Zum einen sollen Kunden ihre Lebensmittel online zusammenstellen und dann an einem Drive-In-Schalter abholen können. Caparros will „in zwei, drei großen deutschen Städten starten“, heißt es.

Aktuell testet man das erste Konzept unter dem Namen Rewe Express in einer Filialie in Köln-Klettenberg. Das zweite Konzept sieht ebenfalls den Online-Einkauf vor, nur das der Kunde sich seinen Warenkorb nach Hause schicken lassen kann.

Man könne es sich nicht leisten wichtige Trends zu verschlafen, begründet Caparros den Weg in den Markt mit Online-Supermärkten, auch wenn die Konzepte der Konkurrenten noch abenteuerlich seien.

„Wir haben ein paar Testkäufe bei einzelnen Wettbewerbern gemacht, es war abenteuerlich. Sie müssen eine halbe Woche vorher bestellen und wenn die Ware kommt, brauchen Sie allein für die vielen Verpackungen einen zusätzlichen Müllcontainer, ganz zu schweigen von den Versandkosten“, so der Rewe-Chef.

[via Golem.de]

11 Sep

Saymo.de bietet Kauf auf Rechnung

KAUF AUF RECHNUNG

Beim Lebensmittel Online Shop von Saymo.de kann man in Zukunft noch bequemer seine täglichen Lebensmittel online bestellen.

Dazu bietet Saymo seinen Kunden ab dem 20. September 2010 die Möglichkeit, Lebensmittel online auf Rechnung zu bestellen. Das macht das Einkaufen nicht nur einfacher, sondern ist für den Kunden auch deutlich sicherer.

KAUF AUF RECHNUNG

Außerdem gehört das Bezahlen auf Rechnung zu den beliebtesten Bezahlmethoden.

Saymo greift dabei auf den Finanzdienstleister Paymorrow zurück, den man im Bezahlprozess ohne zusätzliche Registrierung auswählen kann. Die Rechnung begleicht der Kunde bequem innerhalb von 30 Tagen.

08 Sep

Verbraucherzentrale mahnt Amazon ab

Erst seit ein paar Wochen kann man beim großen Internet-Händler Amazon.de Lebensmittel online bestellen.

verbraucherzentrale-mahnt-amazon-abJetzt wurde das Versandhaus von der Hamburger Verbraucherzentrale abgemahnt. Es wird vorgeworfen, bei den angebotenen Produkten keine Angaben über Zusatzstoffe wie Konservierungs- und Farbstoffe oder Geschmackverstärker zu machen.

Die Verbraucherschützer fordern Amazon nun dazu auf, die Produkte in ihrem Lebensmittel Online-Shop entsprechend zu kennzeichnen. Dazu habe Amazon nun zwei Wochen Zeit, sonst drohe eine Klage der Verbraucherzentrale, heißt es aus Hamburg.

Schon bei einem Test der Stiftung Warentest im August fiel das Ergebnis bei Amazon.de Lebensmittel ernüchternd aus. Von den 20 bestellten Lebensmitteln kamen die bestellten Waren in 15 verschiedenen Lieferungen an. Davon vier erst nach drei Tagen. Außerdem fielen mehrmals Versandkosten an, da Amazon beim Versand der online bestellten Lebensmittel hauptsächlich auf Drittanbieter zurückgreift.

Amazon muss nun nachbessern. Gute Alternative, bei denen man bequem Lebensmittel online bestellen kann, gibt es genug. Auf LebensmittelOnline.org findet man zahlreiche Vergleiche verschiedenster Lebensmittelshops.

03 Sep

Lebensmittel online kaufen gewinnt an Interesse

Noch will der Lebensmittelkauf im Internet nicht so recht in Schwung kommen. Vor allem den teilweise noch hohen Versandkosten stehen die Verbraucher derzeit noch skeptisch gegenüber. Branchenexperten schätzen, dass der Marktanteil der Online-Anbieter am gesamten Lebensmittelumsatz gerade mal bei 0,1 Prozent liegt.

Doch das könnte sich bald ändern: Unabhängige Strategieberater schätzen, dass der Lebensmittelhandel im Internet langfristig Potenzial hat und das das jährliche Wachstum bis 2015 bei gut 50 bis 70 Prozent liegen könnte. Außerdem sagen Marktforscher, dass sich aktuell bis zu 8 Prozent der Deutschen vorstellen können, frische Lebensmittel online zu bestellen. In Frankreich und Großbritannien werden solche Werte schon locker übertroffen. Nischenanbieter, wie etwa für Müsli oder Schokolade, machen es in Deutschland aber schon vor.

Kein Wunder also, dass die großen Lebensmittelketten wie Edeka, Rewe, Metro und Tengelmann bereits mit eigenen Internet-Shops aufwarten, bei denen man bequem tausende Lebensmittel online bestellen kann. Auch das große Internet-Versandhaus Amazon.de betreibt seit einigen Wochen einen eignen Lebensmittel Online-Shop.

Foto: eyelab / photocase.com